Studenten des Juristischen Institutes der Sibirischen Föderalen Universität sind die Sieger der nationalen Vorrunde vom Philip C. Jessup International Law Moot Court Competition! (ein rennomierter Moot Court im Bereich des Völkerrechts)

text1

test2

test3

test4

test5



Aufsicht über Ortsdienste der Gerichtsaufseher

Die Studenten unseres Instituts überwachen im Laufe von drei Monaten die Tätigkeit der Verwaltungsabteilungen des föderalen Dienstes der Gerichtsaufseher in der Region Krasnojarsk (VfDG). Leiter der Aufsicht ist Mitglied des Öffentlichen Rates der VfDG, Dr. jur. Dozent Alexandr Nasarow, Lehrstuhlleiter des Strafprozesses des JI SFU.

Im Auftrag des Obergerichtsaufsehers der Region Lowando und des Öffentlichen Rates der VfDG werden die Studenten Befragungen der Mitarbeiter des Ortsdienstes und der Bürger durchführen. Sie sollen dabei die Tätigkeit der Gerichtsaufseher in den Gerichten beobachten und die Gerichtsvollzieher besuchen. Die Ergebnissen der studentischen Aufsicht werden der Führung des regionalen Dienstes der Gerichtsaufseher und dem Öffentlichen Rat des Amtes in einem Vortag präsentiert.

Dadurch ist gewährleistet, dass die praxisorientierte Ausbildung der Jurastudenten, die sich auf Kriminalrecht spezialisiert haben, mit der Tätigkeit der Gerichte und der Rechtsschutzorgane eng verbunden ist. Im Wintersemester führten die Jurastudenten bereits Aufsicht über Tätigkeiten der Polizei in Krasnojarsk durch. Die Ergebnissen dieser Aufsicht wurden in einem Vortrag der Führung der Hauptverwaltung des Ministeriums für innere Angelegenheiten in der Region und dem Öffentlichen Rat des Polizeiamtes vorgestellt.

Die Studenten waren für die Aufsicht der Gerichtssitzungen in Strafsachen zuständig. Anschließend übergaben sie ihre Aufsichtsberichte an das Regionsgericht, die Staatsanwaltschaft und die Anwaltskammer. Bei der Lehrveranstaltung der Rechtspflegeinstitutionen konnten die Studenten viel Neues kennenlernen. Sie besuchten verschiedene amtliche Museen z.B. Museen im Gefängnis, das Gefängniskrankenhaus, die Staatsanwaltschaft usw.

Viele Jurastudenten arbeiten jetzt als ehrenamtliche Helfer in den regionalen Ermittlungskomitees, bei der Staatsanwaltschaft und bei Rechtsanwälten, um ihre theoretischen Kenntnisse zu festigen. Solche Berufsberatungen tragen zur Interessenerhöhung der Studenten an der Arbeit im öffentlichen Dienst bei.

Übersetzung: Margarita Durasowa